Exis e.K.
Pressemitteilungen
 
Impressum

Exis e.K.
Pressemitteilungen

Schönstr. 91
D-81543 München
089/62423837



 




Startseite   dhz   dts   handwerk21/2.02  

Pressemitteilung

Eigene Homepage

Eine Plattform für Sportvereine bietet die Chance, ohne großen Aufwand im Internet präsent zu sein

Immer an den User denken. Dieser abgewan-delte Focus-Slogan gilt auch als Richtlinie für die Gestaltung von Websites. Oberstes Ziel sind nutzergerechte Inhalte, eine schnelle und verständliche Navigation sowie die technische Kompabilität mit durchschnittlicher Computer-Ausstattung. Versuchen Sie nicht die Nutzer durch aufwendige Grafiken und Tausende von Links zu beeindrucken.

Eine gute Idee mit kleinen Startschwächen

Doch wie kommen Sie oder Ihr Verein über-haupt ohne großen Aufwand oder entspre-chende Kosten zu einer eigenen Homepage? Eine Möglichkeit, wenn Sie keinen Tüftler im Verein haben, der über entsprechende Software (etwa Frontpage) verfügt, ist das seit 1. Juli existierende Internetportal für Sport-vereine, cytis. Der Diplom Ingenieur Peter Späth, Tischtennis-Abteilungsleiter bei Post SV München, hat die Software zunächst für die Branche der Bau- und Wohnungswirtschaft entwickelt und danach aufgrund seiner Erfahrungen aus dem Vereinsalltag eine Plattfom für Sportvereine konzipiert. "Wir haben einen spezifischen Homepage-Generator entwickelt, der es ermöglicht, einfach, schnell und ohne spezielle Vorkenntnisse eine eigene Website zu erstellen", sagt Späth. Nach seinem Studium arbeitete er als IT-Berater. Mit der Konzeption von cytis begann Späth im April 2001. Anbieter von www.cytis.de ist die Münchner Firma exis. Die dts-Redaktion hatte die Möglichkeit, Ende Juli das Angebot zu testen. Nachfolgend die subjektiven Eindrücke.
Und so wird‘s gemacht: Voraussetzung für die Nutzung ist die Registrierung der Stammdaten. Per E-Mail erhält man dazu ein Paßwort, mit dem man sich in den Homepage-Generator einloggen und eine eigene Website erstellen kann. Nach Vertragsabschluß wird die Website freigeschaltet. Nach gründlichen Studium der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (unter anderem: Die Vertragsdauer beträgt ein Jahr und verlängert sich um weitere zwölf Monate, wenn nicht vier Wochen vor Ablauf der Frist gekündigt wird.) und der Registrierung erfolgt die kostenlose Aufnahme in das Branchenverzeichnis.
Uber die Administrationskonsole lassen sich die einzelnen Menüpunkte Schritt für Schritt bearbeiten, und man gelangt so ans Ziel. Da-nach sind Sie im Internet Präsent.
Eine ausführliche Beschreibung des Verfahrens und einen Testzugang finden Sie unter Bei-spiel. Die Website kann jederzeit durch einfaches Hinzufügen weiterer Unterseiten ergänzt oder geändert werden.

Der finanzielle Aufwand bleibt im überschaubaren Rahmen

Zur Kostenseite: Der Preis für Registrierung und Nutzung der Software beträgt einmalig 49,- Euro (95,84 DM) plus MWSt. Dazu kommen jährliche Kosten für die Bereitstellung von Speicherkapazität auf einem Server in Höhe
von 49,- Euro (95,84 DM) plus MWSt. Als be-sondere Dienstleistungen werden angeboten:
Das Anlegen einer Website und eine Ein-führung in die Handhabung im Beisein des Kunden (125,- Euro/244,48 DM plus MWSt) sowie das Ubertragen/Einscannen eines Fo-tos, Logos oder Hintergrundes in festgelegten Formaten (25,- Euro/DM 48,90 plus MWSt).
Natürlich gibt es noch einige Dinge, die zu ver-bessern wären. So schränken zum Beispiel die definierten Bildformate die Individualität der Visitenkarte im Internet ein. Auch die vorge-gebenen Hintergrundbilder sind wenig kreativ. Es gibt aber auch die Option, ein eigenes Bild-motiv anlegen zu lassen. Bei der Schriftart hat man sieben Wahlmöglichkeiten, bei den Farben immerhin elf. Für die Textbausteine stehen vier Layouts zur Verfügung. Ob einem diese vorgegeben Standards ausreichen, ist wahrscheinlich Geschmackssache.

Diese Wünsche bleiben offen bei www.cytis.de

Die Gebrauchsanleitung ist für wirkliche Laien nicht unbedingt selbsterklärend. Hilfreich wäre deshalb eine Suchfunktion im Bereich der FAQs (= häufig gestellte Fragen). Für eine bessere Bedienbarkeit wären eigene Buttons von Vorteil. So lassen sich geöffnete Fenster etwa nur über die Microsoft Menüleiste schließen. Sinnvoll wäre auch eine Mailverlin-kung sowie die Anbindung einer Datenbank etwa zur Mitglieder- und Adreßverwaltung, für Tabellen et cetera.
Weitere Informationen unter http: //www.cytis.de

new